Quer durch Deutschland für die Kinderhospizarbeit: Kinder‐Lebens‐Lauf macht am 11. Mai Station in Bamberg

Aktuelles
Rasul startet den Lauf - Foto: Pressefoto

Bamberg. Im nächsten Jahr wird in Bamberg das stationäre Kinder‐ und Jugendhospiz Sternenzelt eröffnet. Als Vorbote macht der „Deutschland‐Marathon für das Leben“ am Mittwoch, 11. Mai, Halt in der Domstadt. Dieser verbindet unter der Schirmherrschaft von Elke Büdenbender, der Gattin des Bundespräsidenten Frank‐Walter Steinmeier, bundesweit 120 bestehende und künftige Kinderhospizangebote.

Von 16:30 Uhr bis 18.30 Uhr findet für geladene Gäste rund und um das Christine Denzler‐Labisch‐ Haus, das Hospiz‐ und Palliativzentrum, Lobenhofferstraße 10, ein symbolischer Fackellauf und ein buntes Programm mit Angeboten für Jung und Alt statt. Beim Bühnenprogramm geben unter anderem Konrad Göller und Silke Kastner, der Vorsitzende und eine der Koordinator*innen des Bamberger Hospiz‐Vereins, Einblick in die Arbeit des künftigen stationären Kinder‐ und Jugendhospizes und die Idee des Deutschland‐Marathons für das Leben.

Gegen 17.00 Uhr kommt die Fackel aus Klingenthal / Vogtland am Bamberger Hospizzentrum an. Überbracht wird sie von freiwilligen Motorradfahrer*innen sowie der Koordinatorin des Hospizdienstes in Klingenthal, die mit ihrer Aktion die Hospizarbeit für schwerkranke Kinder und Jugendliche öffentlichkeitswirksam unterstützen.

Um 18.30 Uhr, im Anschluss an das Bühnenprogramm, wird die Fackel an das Lauf‐Team der Stadt Bamberg übergeben. Als begleitende Aktionen finden an diesem Nachmittag für Kinder Bastel‐ und Spielangebote statt. Musikalisch wird die Veranstaltung durch die Gruppe „Hörsturz“ der Lebenshilfe Bamberg begleitet. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, so dass ein gemütlicher Ausklang bei Speis und Trank die Aktion abrunden wird.

Am nächsten Tag, den 12. Mai bringen die Läufer*innen der Stadt Bamberg, welche dankenswerter Weise für diese Hospiz‐Aktion vom Dienst freigestellt wurden, die Fackel von Bamberg über Erlangen, wo sich Vertreter*innen des Handballclub Erlangen dem Team anschließen werden, nach Nürnberg zur Nürnberger Versicherung, die die Kinder‐ und Jugendhospizarbeit des Bundesverbandes Kinderhospiz e.V. durch ihr Sponsoring großzügig unterstützt. Insgesamt geht der Marathon bis 7. Oktober weiter quer durch die Republik mit Ziel in Berlin.

Die Fackeltour wird organisiert durch den Bundesverband Kinderhospiz. Dieser ist Interessenvertretung für stationäre Kinderhospize und ambulante Dienste und gilt als der wichtigste Kompetenzträger für die Beratung und Betreuung von betroffenen Kindern und deren Familien. Informationen für Interessierte gibt es unter www.kinder‐lebens‐lauf.de.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang