Wasserqualität in Badeseen in Ordnung – Landkreis Haßberge veröffentlich Testergebnisse

Dies und Das
Sommer am Badesee © unsplash glauber sampaio

Kaum haben die Sonnenstrahlen die Badeseen und Gewässer im Landkreis Haßberge erwärmt, stellt sich auch die Frage, wie die Wasserqualität beschaffen ist. Um hierzu verlässliche Antworten geben zu können, überprüft das Gesundheitsamt seit Anfang Mai regelmäßig die Wasserqualität. Neben einer Ortsbesichtigung werden dabei Wasserproben entnommen und durch das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Verbraucherschutz auf das Vorhandensein von Krankheitserregern untersucht. Die ersten Ergebnisse liegen jetzt vor und weisen eine für Badegäste unbedenkliche Wasserqualität aus. Die im Landkreis gelegenen Badeseen werden bis September  in 4-wöchigen Abständen nach den Vorgaben einer Richtlinie der Europäischen Union untersucht. Es handelt sich dabei um den Badesee Goßmannsdorf, den Horhäuser See, den Kleidersee bei Augsfeld, den Krebssee bei Westheim, den Sander Baggersee und den Seidenhäuser See bei Altershausen.

Die Befunde werden auf der Internetseite des Landkreises Haßberge unter https://www.hassberge.de/buergerservice/gesundheit/hygiene/eu-badegewaesser.html veröffentlicht, damit sich alle Badefreunde einen entsprechenden Überblick verschaffen können. Jede gravierende Auffälligkeit oder gar eine Grenzwertüberschreitung wird sofort veröffentlicht, wobei die Bekanntmachung eines Badeverbots von der zuständigen Kommune zusätzlich durch Schilder unterstützt wird.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang