Gesundheitsregionplus organisiert Aktionen zur Kindergesundheit

Aktuelles
Benjamin Herrmann, Geschäftsstellenleiter der Gesundheitsregionplus, rührt die Werbetrommel für die Aktionswochen zur Kindergesundheit. Foto: Moni Göhr/Landratsamt Haßberge

Ab Ende September finden verschiedenste Aktionen und Vorträge zum Thema „Kindergesundheit“ für Familien im ganzen Landkreis Haßberge statt. Das breit gemischte Programm wurde im Rahmen der Gesundheitsregionplus in Kooperation mit der vhs Landkreis Haßberge, dem Umweltbildungszentrum (Ubiz) sowie dem Amt für Ernährung, Lebensmittel und Forsten (AELF) erstellt. Alle angebotenen Kurse und Vorträge sind für interessierte Familien und Fachkräfte kostenfrei.

In der 93. Gesundheitsministerkonferenz (GMK) wurde vergangenes Jahr beschlossen, dem Thema „Kindeswohl“ im Zuge eines Jahresschwerpunktes zusätzliche Bedeutung zu verleihen. Konkret lautet das Schwerpunktthema 2021: „Zukunft gestalten – die Gesundheit unserer Kinder“. Auch wenn es dem Großteil der Kinder und Jugendlichen gut geht, benötigen sie bedingt durch die Corona-Pandemie in besonderem Maße Unterstützung. So stellen u.a. Kindergarten- und Schulschließungen, Kontaktbeschränkungen sowie andere Schutzmaßnahmen ganz neue (emotionale) Herausforderungen für Heranwachsende und deren Familien dar.

Um das bundesweite Jahresschwerpunktthema auch regional zu unterstützen, wurde im Rahmen der Gesundheitsregionplus in Kooperation mit der vhs Landkreis Haßberge, dem Umweltbildungszentrum (Ubiz) sowie dem Amt für Ernährung, Lebensmittel und Forsten (AELF) ein vielfältiges Programm erstellt. Die verschiedenen Aktionen richten sich sowohl an Kinder und Jugendliche direkt, an ganze Familien sowie Fachkräfte. Besonderheit des Programmes ist, dass es über den gesamten Landkreis Haßberge verteilt stattfindet und für alle Interessierte kostenfrei ist. Finanziert wird es aus Fördermitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Geboten werden Aktionen für die ganze Familie, wie z.B. Bogenschießen, eine Lamawanderung oder eine Entdeckungstour. Ebenfalls gibt es naturpädagogische Angebote wie „Kräuterfee & Zauberzwerg“ oder „Abenteuer Natur“ speziell für Kinder. Darüber hinaus werden Eltern-Vorträge (Kinderlebensmittel unter der Lupe, Die unsichtbare Macht der digitalen Medien) und Selbsterfahrungskurse (Glückliche Kinder trotz Corona-Stress, WenDo – Der Power Kurs für Mädchen) angeboten. Aber auch spezielle Angebote für Lehrerinnen und Lehrer, wie eine Multiplikatorenschulung zur Medienprävention oder einem fallbezogenen Austausch zu psychischen Problemen bei Kindern und Jugendlichen, sollen eine konstruktive und nachhaltige Auseinandersetzung mit dem Thema ermöglichen.

Das gesamte Programm sowie Kontaktdaten zur Anmeldung finden sich auf der Homepage der Gesundheitsregionplus Landkreis Haßberge unter www.gesundheitsregion-hassberge.de.Für Fragen steht Geschäftsstellenleiter der Gesundheitsregionplus, Benjamin Herrmann, telefonisch unter 09521 – 27 490 oder via E-Mail an gesundheitsregion@hassberge.de zur Verfügung.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang