„Kinder, malt die Straßen bunt!“: Sozialreferent und Bürgermeister Jonas Glüsenkamp startet Straßenmalkreide-Aktion für Kinder

Aktuelles
Scheckübergabe einmal anders: Bürgermeister Jonas Glüsenkamp (l.) und Gregor Scheller, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Bamberg-Forchheim eG, griffen selbst zur Kreide, um den Scheck auf dem Pflaster zu verewigen. Foto: Stadtarchiv/Jürgen Schraudner

Alle Bamberger Kinder sind ab Montag, 12. Juli, eingeladen, die Straßen in ihren Stadtteilen mit bunten Straßenmalkreide-Bildern zu bemalen. Die Schulen und Kitas waren in den vergangenen Monaten aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen und auch auf den Straßen waren Kinder weniger präsent. Aufgrund der aktuell niedrigen Inzidenzwerte sind Lockerungen eingetreten. „Zeit, dass Kinder endlich wieder zeigen können, dass sie da sind“, findet Sozialreferent und Bürgermeister Jonas Glüsenkamp und startet aus diesem Grund zusammen mit der VR-Bank Bamberg-Forchheim eG eine große Straßenmalkreide-Aktion in den verschiedenen Stadtteilen unter dem Motto „Kinder, malt die Straßen bunt!“ „Mit der Aktion möchten wir den Kindern nicht nur jede Menge Spaß bieten, sondern ihnen auch die Möglichkeit geben, ihre Wünsche und Träume, vielleicht auch Ängste und Sorgen in dieser doch außergewöhnlichen Zeit auszudrücken. Und wir hoffen natürlich auch, dass die Bilder anderen Freude machen und Bamberg bunt wird, gerade jetzt zum hoffentlich durchstartenden Sommer“, erklärt Glüsenkamp.

Rund 4.000 bunte Straßenmalkreidepäckchen werden in Kooperation mit den Stadtteilbüros und Familienstützpunkten in Kindergärten und Schulen verteilt. Der Bürgermeister dankt der VR-Bank Bamberg-Forchheim eG, dass sie mit ihrer Unterstützung die Aktion möglich gemacht hat.

Auch in der VR-Bank, Willy-Lessing-Str. 2, liegen die bunten Kreidestifte ab dem 12. Juli bereit. „Gerne unterstützen wir diese schöne Aktion zu Gunsten der Kinder“, betont Gregor Scheller, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Bamberg-Forchheim eG. Denn gerade Kinder und Jugendliche seien die Leidtragenden in der Pandemie. Sie mussten lange darauf verzichten, sich mit Freunden zu treffen, in die Sportvereine zu gehen oder ihre Großeltern zu besuchen. „Darum hoffen wir sehr, dass sich viele Kinder an der Aktion beteiligen und in der Stadt sichtbar werden“, so Scheller weiter.

Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall, denn es gibt auch etwas zu gewinnen: Die Kinder können ihr Bild abfotografieren und bis zum Sonntag, 8. August, an malkreide@stadt.bamberg.de senden. Medienpartner ist der Fränkische Tag, der eine Berichterstattung zugesagt hat und unter anderem die prämierten Bilder veröffentlichen wird. Unter den Einsendungen verlosen wir für die drei schönsten Bilder jeweils ein Wikingerschach, ein schönes Holzspiel für draußen.

Ausgabeorte
Im Stadtteilbüro Babenberger Viertel, Babenbergerring 71, Stadtteilzentrum Löwenzahn, Katzheimerstraße 3, und in der BasKIDhall, Kornstraße 20, kann noch Kreide abgeholt werden.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang