Familienkonzert „The Sound of Climate“ mit den Bamberger Symphonikern, am 4. Februar in der Konzerthalle

Veranstaltungstipps
Dirigent Christian Schumann - Foto: Jorge Cueto

Es gibt Musik, bei der man sich zurücklehnen und genießen kann. Und dann gibt es Musik, die nicht einfach nur gut klingt, sondern auch etwas zu sagen hat; Musik, die es schafft, eine Botschaft zu vermitteln. The Sound of Climate schafft genau das. Es ist ein Stück über den menschengemachten Klimawandel, das klassische Musik und moderne Technik kombiniert, um die Folgen der Erderwärmung für ein junges Publikum anschaulich und greifbar zu machen. Die Bamberger Symphoniker realisieren dieses Projekt am Samstag, den 4. Februar in Kooperation mit dem Videodesigner David Chocron und Polyarts/HarrisonParrott, ein mit dem Young-Audience Musik Award ausgezeichnetes Team. Die dreidimensionalen Bilder werden von thematisch abgestimmten, berührenden Stücken der klassischen Musik begleitet, live gespielt von den Symphonikern unter der Leitung von Dirigent Christian Schumann. Durch die aufwendige 3D-Video-Installation, die Bilder zum Klimawandel und von lokalen Fridays for Future Aktionen zeigt, entsteht ein visuell und akustisch beeindruckendes und fesselndes Werk. The Sound of Climate ist ein Erlebnis, das alle Sinne anspricht und das zum Eintauchen einlädt.

Es richtet sich insbesondere an Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren und ihre Familien. Karten für die zwei Aufführungen in der Konzerthalle Bamberg am 4. Februar um 11 und 15 Uhr sind im Shop der Bamberger Symphoniker und im Webshop für 10 Euro, ermäßigt 5 Euro erhältlich.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang