Wildpark Sieben Eichen in Schweinfurt

Freizeit
©schweinfurt sieben ...

Wildpark Sieben Eichen in Schweinfurt

Ein kostenloses Vergnügen für die ganze Familie: Auf einer Fläche von 18 ha sind 43 Tierarten zu beobachten. Der Park beherbergt 460 Tiere aus Deutschland und anderen Erdteilen, darunter 14 Vogelarten, zahlreiche Huftierarten und Damwild, aber auch Kleintiere, wie Meerschweinchen. Besonderer Beliebheit erfreuen sich der Elchbulle Lasse, das Luchsduo und die lustige Wildschweinrotte. Auf Tuchfühlung mit den Tieren kann man in den Streichelzoo gehen und eine informative Beschilderung erzählt Interessantes über die Bewohner des Parks. Von Schülerinnen und Schülern des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums wurde der Erlebnis- und Lernparcours GoWild entwickelt, wo Basiskonzepte der Biologie (z.B. die Individualentwicklung einer Eiche – von der Frucht bis zum Baum) an lebenden Pflanzen und Tieren eingeübt, vertieft oder erlebt werden können.

Der Rundkurs besteht aus acht Stationen, die an verschiedenen Tieranlagen durch Schilder gekennzeichnet sind. Über QR-Codes hat man die Möglichkeit Aufgaben herunterzuladen. und zu bearbeiten. Dabei gibt es auch etwas zu rätseln, zu zeichnen, zu suchen, zu fotografieren und zu beobachten. So macht das Lernen und ErlebenFreude!

Wer sich sein Picknick nicht selbst mitgebracht hat, findet in der Waldschänke Snacks, Getränke und kleine Leckereien. Weitere Veranstaltungen bieten das ganze Jahr über zusätzliche Unterhaltung. Das Füttern der Tiere ist ausschließlich mit dem in den Automaten bereitgestellten Futter erlaubt und das Füttern der Elche ist strikt verboten! Hunde sind an der Leine zu führen. www.schweinfurt.de/leben-freizeit


Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang