Buchtipp: Schule der magischen Tiere: Eingeschneit!

8 - 10 Jährige
Schule der magischen Tiere: Eingeschneit © Carlsen Verlag
Margit Auer

Schule der magischen Tiere: Eingeschneit!

Die Schule der magischen Tiere mit ihren verschiedenen Bänden ist schon seit langem ein All-Time-Favorite bei uns und eine gute Gelegenheit, damit auch Papa mal vorgelesen bekommt. Der neue Band kam einige Zeit vor dem Virus-Wahnsinn und war bereits in Arbeit, als wir plötzclich nicht mehr so richtig raus durften.

Und damit hatte die Geschichte mit einem mal eine ungeahnte Parallelität bekommen: Erzählt die Geschichte doch davon, wie Miss Cornfields Schüler und ihre magischen Tiere zum Plätzchenbacken in der Wintersteinschule sind und dort völlig unerwartet durch einen Schneesturm eingeschneit werden – gefangen im Schulgebäude, isoliert von der Außenwelt. Nur ein Handy findet sich, dass aber nicht mehr funktioniert, bevor ein Hilferuf abgesetzt werden konnte. Damit ist die Klasse  und ihre Lehrerin vor große Herausforderungen gestellt: Schaffen sie es, jemanden zu informieren und Hilfe zu holen? Auch ohne dass wir die Situation live nacherleben, ist das Buch spannend, wieder toll geschrieben und zeigt, wie man in schwierigen Situationen miteinander zurecht kommt. – Eine wunderbares Buch für einen gemütlichen Vorleseabend – gerne auch mit verschiedenen Lesern!  ar

Ab 8 J. | Carlsen | 256 S. | 12 €

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang