Späher und Waldkinder – VGN-Ausflugstipp in den Fürther Stadtwald

Freizeit
©vgn

Diese tolle Wan­de­rung führt durch den Fürther Stadtwald, der vor allem für jüngere Kinder viele Erlebnismöglichkeiten. Wir starten am Haupt­bahn­hof in Fürth, von wo aus wir mit der Ranggaubahn in Rich­tung Cadolzburg bis zum Bahnhal­te­punkt „Alte Veste“ fahren. Zunächst geht es hinauf zum Aussichtsturm bei der Alten Veste, von wo aus man bei gutem Wetter einen atem­be­rau­benden Blick hat. Danach geht’s durch lustiges welliges Gelände zur ehemaligen Artillerieschanze des Feldherren Wallenstein aus dem 30-jährigen Krieg. Auf breiten Wegen durch den Fürther Stadtwald gelangt ihr zum Wildschweingehege und könnt den Schwarzkitteln beim Schlammwühlen zuschauen. Gegen Ende der Wan­de­rung erreichen wir den Walderlebnispfad und Waldlehrpfad, wo wir nicht nur Spannendes über den Wald und seine Bewohner er­fah­ren, sondern auch auf Stämmen balancieren, über Holzbrücken und Stege gehen und Euch auf der Wackelbank kräftig durchschütteln lassen können. Da es nur am Anfang und am Ende der Wan­de­rung eine Ein­kehr­mög­lich­keit gibt, empfehlen wir, Proviant für die Wan­de­rung mitzunehmen. Unterwegs gibt es ein paar sehr schöne Rastmöglichkeiten. Ziel unserer Wanderung ist die Bus­hal­te­stel­le Oberfürberg. Von hier aus bringen Euch die Bus­linien 171 oder 178 wieder zurück zum Haupt­bahn­hof in Fürth.

Gegenüber der Hal­te­stel­le kann man in der Gaststätte Waldlust einkehren (Dienstag Ruhetag, www.waldlust-fuerth.de)

Anfahrtsinformationen unter www.vgn.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang